Ausstellung im Wald: 'weltwundern' von Birgit Pardun

 Gefördert durch:


Vernissage am 21.6.2019 um 18 Uhr

 

Treffpunkt um 18 Uhr vor der Bühne an der Pickbahn

 

Eröffnung des Festivals / Vernissage der Ausstellung: Werner Dickel, Kerstin Göbel, Birgit Pardun

 

Artist Talk" Dr. Anne-Kathrin Reif / Birgit Pardun

Im Anschluss findet ein gemeinsamer Rundgang durch den "Bilder-Wald" gleich oberhalb der Pickbahn-Bühne mit anschließendem kurzen "Artist Talk" mit Dr. Anne-Kathrin Reif statt.


Ausstellung 'weltwundern' vom 21. – 23.6.2019

Die Ausstellung ist immer ab ca. 1 Stunde vor Konzertbeginn zu sehen.

(Aus Sicherheitsgründen werden die Bilder nachts abgehängt und erst am nächsten Festivaltag wieder installiert.)

Artist Talk

Außerdem möchten wir Sie herzlich zum Artist Talk einladen:

 

21.6.2019 um 18 Uhr Festivaleröffnung/Vernissage der Ausstellung

Artist-Talk Dr. Anne-Kathrin Reifmit Birgit Pardun und Publikum

 

22.6.2019 Entweder vor oder  nach dem ersten Konzert (das wird noch entschieden und bekannt gegeben) haben Sie die Möglichkeit, mit Birgit Pardun durch die Ausstellung zu gehen und ins Gespäch über die Arbeiten, die Kunst und das Leben zu kommen.

 

23.6.2019 nach dem Konzert gg 13 Uhr gibt es evt. noch einen letzten Rundgang durch die Ausstellung.

weltwundern
Bilder im Wald von Birgit Pardun
Acryl auf LKW-Plane, ca. 2,5 x 4,0 m

 

Wie kann man drängende Themen in Bilder, oder allgemeiner, in Kunst, übersetzen, ohne zu missionieren, zu moralisieren? Wie, ohne ein Gefühl von Übersättigung zu erzeugen, wenn man Begriffe wie Flüchtlinge, Neue Rechte, Plastik, Digitalisierung, Soziale Verantwortung, Klimakatastrophe zum Thema macht? Wie, ohne didaktisch und erzieherisch zu werden? Und was soll das im Wald?

 

Also... Da werden große Bilder im Wald sein in anscheinend einfacher Zeichensprache, einem Kodex, den jedes Kind versteht. Ist das so? Gibt es eine Ein-Deutigkeit? Gibt es eine Wahrheit? Ist es so einfach?

 

weltwundern.

 

Ich wundere mich über die Kriege, die in der Welt geführt werden. Ich wundere mich darüber, dass Menschen Gefallen daran finden, viel Geld anzuhäufen. Ich wundere mich darüber, dass es einen Gott geben soll. Ich wundere mich, dass es Menschen gibt, die sich einer besseren Rasse zugehörig fühlen. Ich wundere mich über Menschen. Ich wundere mich über mich selbst. Was ist gut, was ist böse? Was ist wichtig? Und was passiert, wenn man mit dem Wundern fertig ist?

 

birgit-pardun-kunst.jimdo.com

 

Die Ausstellung wird gefördert vom Kulturbüro der Stadt Wuppertal und KNIPEX. Vielen Dank!

Parkplätze

Parken direkt am Ort geht nicht !! Am besten einfach an der Hauptstraße parken und einige Minuten schönen Fußweg in Kauf nehmen. (Pickbahn ausgeschildert ab Jet-Tankstelle, Hahnerberger Straße 299, gegenüberliegende Straßeneinmündung). Dort ist auch eine Bushaltestelle, an dem u.a. auch der Nachtexpress-Buss NE 7 hält (und LInien 633, 615, 625).

Anfahrt / Maps

Pickverein Grüne Eiche, Vonklen 80, 42349 Wuppertal